Dein Inneres Licht

Thomas-Portrait-3

Dein inneres Licht

Nelson Mandela hat einmal sinngemäß gesagt: „Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns am meisten Angst macht!“

„Unsere größte Angst ist es nicht, unzulänglich zu sein. Unsere größte Angst, ist grenzenlos mächtig zu sein. Unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, ängstigt uns am meisten. Es dient der Welt nicht, wenn du dich klein machst, nur damit sich andere um dich nicht unsicher fühlen. Das hat nichts Erleuchtetes. Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes, die in uns ist, zu manifestieren. Es ist nicht nur in einigen von uns, es ist in jedem Einzelnen! Und wenn wir unser Licht bewußt scheinen lassen, dann geben wir damit auch anderen unbewußt die Erlaubnis, dies auch zu tun. Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unsere Gegenwart automatisch die anderen“. (Auszug aus der Antrittsrede von Nelson Mandela und aus dem wunderbaren Film „Coach Carter“)

Viele Menschen „stellen ihr Licht unter den Scheffel“. Sie zeigen sich nicht in ihrem vollen Glanze, strahlen nicht in ihrem ganzen ureigenen Licht. Warum nicht?
Weil sie „es“ ja oft nicht wirklich kennen, ihr Licht, ihr ureigentliches Potential, ihren Glanz, in welchem sie erstrahlen, welches sie ausstrahlen.
Wenn wir einmal davon ausgehen, dass ja wirklich alles aus Schwingungen, Frequenzen, eben aus „Licht“ besteht … und dass wir in diesem Sinne eigentlich „Lichtwesen“ sind, können wir uns das mit dem (inneren) Licht vielleicht etwas besser vorstellen!
Und wenn wir uns einer Sache, einem Thema, uns selbst, anderen Menschen, der Welt, … wirklich hingeben, uns quasi verschenken, dann ist das wirklich etwas ganz Besonderes.

Alles, was existiert, hat eine „Aura“, gleichsam ein „Lichtkranz aus buntem Licht“, aus 7 Farben, den 7 Farben des Regenbogens … . Ob Steine, Pflanzen, Tiere … oder gar wir selbst, alles ist umgeben von dieser Aura … so besteht alles eigentlich „nur“ aus Lichtschwingungen.

Wir kennen das ja alles aus unserer eigenen Erfahrung, wenn wir sagen: „Mann, hat der (die) eine Ausstrahlung!“ Was meinen wir damit, wenn wir so etwas sagen? Ist es „nur“ das gute Aussehen eines Menschen? Nein, wohl kaum. Es ist „mehr“, diese Ausstrahlung, dieses Charisma eines Menschen. Wenn wir bedenken, dass wirklich „alles“ Schwingung ist, dann ja auch Gedanken, Gefühle, Worte, Gesten, eben alles, was wir in diese Welt hindurch-tönen (lat. „per sonare“), was wir ver“laut“baren, verlauten lassen.

Es ist dieses „innere Licht“, diese Authentizität von dem Gesamten meines Wesens: dem, was ich fühle, denke, sage und von dem, wie ich handele, bzw. dies alles ausdrücke, mit Worten, Gesten, Mimik, eben mit all meinem inneren und äußeren Wesen.

Es sind 7 Aspekte identifiziert worden, die für Charisma (=Geschenk) und Ausstrahlung verantwortlich sind: Eigenliebe, Selbst-Bewußtsein, Lebenssinn, Interesse, Bewegung, Reichtums-Bewußtsein, Körperhaltung & Ausdruck.
Daran kann man auch etwas „arbeiten“, durch Bewußtseins-Arbeit … ja, wenn man es so sagen möchte, durch „Licht-Arbeit“, wo es eben darum geht, das ureigene Licht hervor zu locken und es erstrahlen zu lassen – zum Wohle aller.

Hinterlassen Sie einen Kommentar